Blog

Neuigkeiten, Infos & Inspiration

Universität vs. informelle Bildung - Was soll man wählen?

Universität vs. informelle Bildung - Was soll man wählen?

04.12.2018 Smart Ninja

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird in dem vorliegenden Artikel die männliche Sprachform bei personenbezogenen Substantiven und Pronomen verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung des weiblichen Geschlechts, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.


Universität vs. informelle Bildung - Was soll man wählen?

Apple, Google und viele andere große Unternehmen benötigen keinen Hochschulabschluss mehr.


Sowohl die Qualität als auch die Bedeutung universitärer Ausbildungen nehmen ab. Laut CNBC, fordern immer weniger Unternehmen einen Hochschulabschluss auch wenn dies zuvor die Norm war. Nun folgen die Großen, wie Apple, Google und IBM.

Natürlich ist dieser Trend nicht in allen Branchen zu sehen. Niemand möchte wohl von einem Chirurgen operiert werden, der keinen Universitätsabschluss in Medizin hat oder vor Gericht von jemandem, ohne juristischen Abschluss, vertreten werden.

Es gibt jedoch viele andere Berufe, in denen die formale Ausbildung tatsächlich nicht wichtig ist. Was man tatsächlich kann zählt und nicht was auf dem Papier steht. Für viele Berufe also, ist es wichtiger sich informelles Wissen anzueignen. In vielen Fällen ist diese sogar von bessere Qualität.

WARUM?

Weil die formale Bildung drei große Probleme hat.

1. Veraltete Lehrmaterialien

Wir haben wahrscheinlich alle eine Lehrveranstaltung erlebt, in dem das Lehrbuch geschrieben wurde, bevor wir überhaupt geboren wurden. In der heutigen Welt vollziehen sich die Veränderungen jedoch (fast) blitzschnell. Insbesondere für technische Themen, wie die Informatik, sollten die Lehrmaterialien daher jedes Jahr aktualisiert werden.

Da das steife Schulsystem diesen schnellen Veränderungen nicht folgen kann (und vor allem den damit verbundenen Kosten), veralten die Lernmaterialien in Schulen und Universitäten immer mehr.

2. Professoren ohne Kontakt zu modernen Trends

In viele Schulen und Universitäten gibt es die Regelung, dass wenn eine Person zu einem „ordentlichen“ Professor wird, sie kaum abgesetzt werden kann (zumindest in öffentlichen Schulen). Die Lehrposition ist gesichert und somit sinkt langsam aber doch, die Lehrmotivation und die Anforderung mit modernen Trends in Kontakt zu bleiben. Folglich geben diese Professoren veraltetes Wissen an die Studenten weiter. In gewissen Wissenschaften mag dies absolut gerechtfertigt sein, in vielen anderen jedoch nicht.

3. Zu viel Theorie, zu wenig Praxis

Ein sehr weit verbreitetes Problem des formalen Bildungssystems. Natürlich ist die Theorie wichtig, sie bildet die Grundlage für die Praxis. An vielen Schulen und Universitäten haben wir jedoch ein anderes Extrem - nur Theorie und keine Praxis.

Üblicherweise ist der Hauptgrund dafür, dass die Lehrenden kaum wirkliche Berufserfahrung außerhalb universitärer Einrichtungen aufweisen und somit praktische Erfahrungen nicht optimal an die Studenten weitergeben können.

SmartNinja konzentriert sich sehr stark auf das Unterrichten moderner Technologien und vermittelt praktisches, sofort anwendbares Wissen. Genau aus den oben genannten Gründen, ist uns dies so wichtig. Die Theorie wird neben praktischen Beispielen vermittelt und unsere Trainer sind allesamt professionelle Programmierer. Speziell in dieser Branche möchte der Arbeitgeber wissen, was Sie wirklich können, und nicht was auf ihrem Diplom steht.

Universitäten waren ein Sammelpunkt an Wissen vor vielen Jahren. Nur dort hatte man Zugriff auf geballtes Wissen. Heute gibt es Youtube Tutorials, Web-Seminare und E-Books, wodurch Wissen auf ganz neue Art aufgenommen werden kann. Universitäten veralten, da Sie diese Entwicklung nur sehr langsam erkennen und implementieren.

Sehr oft werden wir von Arbeitgebern kontaktiert, welche uns bitten ihnen unsere besten Studenten zu empfehlen. Keiner der Arbeitgeber hat uns jemals nach den formalen Ausbildung der Smart Ninja Studenten gefragt. In einem unserer Slogans heißt es somit: "Qualifikationen sind wichtig, nicht Diplom!"

Entdecke unsere neuesten Coding Kurse

Web development 2 (Wien)

Web development 2 (Wien)

Wien 11.01.2020

Verbessere deine Web Development Kenntnisse mit Konzepten für Fortgeschrittene, echten Datenbanken und JavaScript!

Ab 799.0 EUR

Anmelden
Web Development 1 (Wien)

Web Development 1 (Wien)

Wien 13.01.2020

Lerne wie man eine Website und Web-Apps baut. In 12 Wochen lernst du HTML, CSS, Python, GIT etc. Registriere dich jetzt!

Ab 899.0 EUR

Anmelden

Melde dich für den SmartNinja Newsletter an!