Blog

Neuigkeiten, Infos & Inspiration

Österreichische Entwicklerumfrage 2021: Der Aufstieg der Fernarbeit

Österreichische Entwicklerumfrage 2021: Der Aufstieg der Fernarbeit

09.04.2021 Alina Toppler

Unsere KursteilnehmerInnen fragen uns oft, wie ein Entwicklerjob aussieht, welche Programmiersprachen am beliebtesten sind, wie häufig Fernarbeit ist und wie viel man als EntwicklerIn verdient.

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, haben wir uns direkt an diverse EntwicklerInnen in Österreich gewandt. Dies ist unsere zweite Entwicklerumfrage und dieses Jahr haben wir diese gemeinsam mit Austrian Startups durchgeführt.

Zu den Ergebnissen! 🙂

Alter und Erfahrung

Das Durchschnittsalter der UmfrageteilnehmerInnen war 34 Jahre. Die meisten Umfrageteilnehmer waren zwischen 20 und 40 Jahre alt.

Im Durchschnitt haben die Befragten 12 Jahre Erfahrung im Programmieren.

Beschäftigung

Der Großteil der Befragten (52%) ist an einem Unternehmensjob interessiert, während 31% Interesse hätten ein Start-up zu gründen (18%) oder bei einem zu arbeiten (13%).

Interessanterweise möchten mehr Menschen ein Startup gründen als als FreiberuflerIn zu arbeiten (was möglicherweise auf die hohe Steuerbelastung für FreiberuflerInnen zurückzuführen ist).

Als wir die UmfrageteilnehmerInnen nach den wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Jobs (oder Projekt) befragten, waren die Antworten sehr divers:

Herausforderung im Job, war eines der wichtigsten Faktoren. Gefolgt von Gehalt, neuem Fachwissen, netten MitarbeiterInnen und Auswirkungen auf soziale/ökologische Belange.

Häufigste Sprachen und Positionen

Wir haben EntwicklerInnen gefragt, welche Art von Entwicklung sie am häufigsten durchführen. Als Antwort konnte man entweder eine oder mehrere Antworten auswählen.

Die mit Abstand häufigste Rolle ist ein/e Full-Stack -WebentwicklerIn, welche sich sowohl mit Front-End- als auch Back-End-Entwicklung beschäftigt.

Mehrere UmfrageteilnehmerInnen gaben an, lediglich als Hobby zu Programmieren, im Gegensatz zu einer professionellen Anstellung.

In der nächsten Frage wurde die UmfrageteilnehmerInnen, nach den von ihnen am häufigsten verwendeten Programmiersprachen, befragt.

Diese Frage bezug sich nicht auf die beliebtesten Programmiersprachen, sondern Sprachen die UmfrageteilnehmerInnen am häufigsten im Zuge ihrer Arbeit verwenden müssen.

Die am häufigsten verwendete Sprache ist JavaScript, was in diesem Zusammenhang nicht überraschend ist, wenn man bedenkt das Webentwicklung die dominierende Art der Programmierung ist. JavaScript kann sowohl für die Front-End- als auch für die Back-End-Entwicklung verwendet werden, obwohl es im Front-End weitaus häufiger vorkommt. Außerhalb der Webentwicklung ist die Verwendung von JavaScript grundsätzlich nicht vorhanden.

Das am zweithäufigsten verwendete Sprachpaar ist HTML & CSS, welche auch Front-End-Sprachen sind. SQL schafft es auf den dritten Platz, eine Datenbankabfragesprache für relationale Datenbanken, die weltweit häufigste Art von Datenbanksystemen.

Gehälter

Das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt der UmfrageteilnehmerInnen beträgt 4,125,72€.

Obwohl die UmfrageteilnehmerInnen nach ihrem monatlichen Bruttogehalt gefragt wurden, gaben einige ihr Jahresgehalt an. Glücklicherweise waren diese Einträge leicht zu erkennen und zu korrigieren. Ein weiterer wichtiger Faktor, welcher hier berücksichtigt werden sollte, ist der Unterschied zwischen dem Netto- und Bruttogehalt. Viele verwechseln dies oft und diese Art von Fehler ist fast unmöglich zu erfassen und zu korrigieren, sodass das von uns berechnete durchschnittliche Monatsgehalt in Wirklichkeit höher sein kann.

Die bestbezahltesten Positionen sind AI-Spezialist und Full-Stack Developer.

Die am schlechtesten bezahlten Positionen sind Front-End Entwicklung und überraschenderweise Mobile-Entwicklung.

Firmensitz und Märkte

Die meisten UmfrageteilnehmerInnen arbeiten für ein Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich. Rund 17% arbeiten für ausländische Unternehmen.

Rund 60% der Befragten arbeiten für Unternehmen, deren Hauptmarkt Österreich ist. Der Rest arbeitet hauptsächlich für Unternehmen, mit der EU als Primärmarkt.

Eine große Verschiebung in Richtung Fernarbeit

Offensichtlich war die größte Veränderung im Jahr 2020 ein Umschwung in Richtung Fernarbeit. Während in der Vergangenheit teilweise entfernte Arbeiten erlaubt und praktiziert wurden, gab es vor der COVID-19-Pandemie keine bzw. nur wenige vollständig entfernten Jobs.

Seit Beginn der Pandemie wurde Fernarbeit zur häufigsten Art von Arbeit unter den UmfrageteilnehmerInnen. Andere Berufe haben wahrscheinlich einen geringeren Prozentsatz, SoftwareentwicklerInnen haben jedoch den Luxus, remote arbeiten zu können, da sie normalerweise nur einen Computer und eine solide Internetverbindung benötigen.

Wir gehen davon aus, dass die ArbeitgeberInnen die Option der Fernarbeit auch nach der Pandemie beibehalten werden. Viele SoftwareentwicklerInnen kamen in den Genuss dieser neuen Art von Arbeitsweise und werden dies daher weiterfühen wollen.


Damit ist die diesjährige Entwicklerumfrage abgeschlossen. Wir bedanken uns bei allen UmfrageteilnehmerInnen! Gerne können die Ergebnisse geteilt werden.

Umfrage Developer Programmiersprachen survey developer survey

Entdecke unsere neuesten Coding Kurse

Web Development 1 (Livestream Gruppenkurs)

Web Development 1 (Livestream Gruppenkurs)

beliebiger Ort 23.08.2021

Lerne wie man eine Website und Web-Apps baut. In 12 Wochen lernst du HTML, CSS, Python, GIT etc. Registriere dich jetzt!

Ab 899,00 EUR

Anmelden
Kryptowährungen & DeFi (in English)

Kryptowährungen & DeFi (in English)

beliebiger Ort 07.09.2021

Lerne über Kryptowährungen und wie Dezentralisierte Finanzen (DeFi) auf der Blockchain-Technologie aufbauen.

Ab 199,00 EUR

Anmelden

Melde dich für den SmartNinja Newsletter an!