Blog

Neuigkeiten, Infos & Inspiration

Interview mit Kursteilnehmer Rolf

Interview mit Kursteilnehmer Rolf

17.09.2019 Alina Toppler

Hey Rolf!

Als was arbeitest du und wie sieht dein normaler Arbeitstag aus?

Aktuell bin ich offiziell als arbeitssuchend gemeldet. Ich bereite jedoch aktuell mein eigenes Startup vor.

Wie kamst du auf die Idee, einen Programmierkurs zu besuchen?

Ich plane, ein digitales Produkt zu erstellen. Es fehlt jedoch hier und da noch an programmierspezifischem Know-How. So kam ich beim Stöbern auf Coding Schulen und Coding Bootcamps und so auch auf SmartNinja.

Du hast beim SmartNinja Kurs Coding Weekend teilgenommen. Kannst du kurz beschreiben mit welchen Kenntnissen du in den Kurs kamst und was dir besonders geholfen hat?

Eigentlich wusste ich nur, dass man bei der Frontend Entwicklung unter anderem mit HTML und CSS arbeitet. Ganz grob kannte ich HTML schon. CSS war in der Nutzung neu für mich. Ich wusste aber bereits, dass es ein Design-Tool ist, über das optische Features integriert werden. Besonders geholfen hat mir, dass wir direkt in die praktische Anwendung eingestiegen sind. Schon ein wenig verrückt, wie schnell man solche Anwendungen auf einem Basislevel zu beherrschen lernt.

Was hat dir beim Kurs Coding Weekend besonders gefallen?

Unser Trainer war Ben. Mir hat die Art und Weise, wie er das Wissen zu den Themen vermittelt hat, sehr gut gefallen. Wir haben von Anfang an mit praktischer Umsetzung gearbeitet. Entsprechend schnell hat man hier auch ein Gefühl dafür bekommen, wie die Logik hinter HTML und CSS aussieht und wie beide Sprachen miteinander kooperieren. Ich bin außerdem jemand, der es mag, wenn das Kurs-Tempo etwas schneller ist. Ich fand, dass der Kurs ein gutes Tempo hatte. Nicht zu langsam. Aber auch nicht zu schnell, damit alle - auch die Newbies - eine Chance haben mitzukommen.

Würdest du sagen du hast durch den Kurs genug Wissen erlangt, um dich in Zukunft noch mehr mit dem Programmieren zu beschäftigen?

Definitiv. Wir haben neben den Basics auch guten Input zur Erstellung von Websites bekommen wie z.B.: Was sind Templates und wo finde ich sie? Wie integriere ich Icons? Lohnt es sich Icons selbst zu erstellen oder nutze ich icons aus Icon-Pools? etc.

Ich denke, der Kurs war ein guter Einstieg, um einschätzen zu können, ob einem das abstrakte Arbeiten mit Programmiersprachen Spaß machen könnte. Und mir gefällt das gut. Ob ich also in Zukunft noch tiefer ins Thema eintauchen will? Von mir ein klares Ja!

Hast du einen Rat für alle, die Programmieren lernen wollen?

Man macht beim Programmieren am Ende schon irgendwie den Spagat zwischen technisch-fachlichem und kreativem Anteil. Ich denke, spätestens in der Backend Entwicklung (bei Web Development) sticht das Technische mehr heraus als das Kreative. Dessen sollte sich jeder bewusst sein. Ansonsten gilt das gleiche wie bei allen anderen Dingen im Leben: Wenn Du Spaß daran hast: Mach's!

Entdecke unsere neuesten Coding Kurse

Coding Weekend (Wien)

Coding Weekend (Wien)

Wien 07.12.2019

Lerne die Grundlagen für Website Entwicklung mit HTML und CSS. Dieser zweitägige Programmierkurs ist geeignet für AnfängerInnen.

Ab 299.0 EUR

Anmelden
Web Development 1 (Wien)

Web Development 1 (Wien)

Wien 13.01.2020

Lerne wie man eine Website und Web-Apps baut. In 12 Wochen lernst du HTML, CSS, Python, GIT etc. Registriere dich jetzt!

Ab 899.0 EUR

Anmelden

Melde dich für den SmartNinja Newsletter an!