Blog

Neuigkeiten, Infos & Inspiration

DeFi ist die nächste große Krypto-Revolution. Aber was genau ist DeFi?

DeFi ist die nächste große Krypto-Revolution. Aber was genau ist DeFi?

24.03.2021 Smart Ninja

Bitcoin hat uns das Konzept eines digitalen Vermögenswert gebracht, das in einer dezentralen Datenbank, names Blockchain gespeichert ist.

Blockchain kann jedoch viel mehr als nur einen Wert speichern (dh die Menge an Münzen die wir besitzen). Eine Blockchain kann auch Computerprogramme speichern. Diese werden "intelligente Verträge" (Smart Contracts) genannt, was jedoch ein etwas verwirrender Begriff sein kann, da es sich nicht um einen echten Vertrag handelt. Es ist lediglich ein Computerprogramm (Code).

Wie unterscheiden sich Smart Contracts von normalen Computerprogrammen?

Wenn ein Smart Contract in die Blockchain hochgeladen wird, kann er nie wieder gelöscht oder geändert werden (genau wie niemand die Menge an Bitcoin löschen kann, die jemand besitzt). Sobald etwas in der Blockchain gespeichert ist, bleibt es für immer dort.

Man kann keinen Code in der Bitcoin-Blockchain speichern, aber man kann ihn in der Ethereum- Blockchain (deshalb sagt man, dass Ethereum eine "Smart Contracts-Blockchain" ist).

Auf diese Weise können ProgrammiererInnen dezentrale Programme (intelligente Verträge / Smart Contracts) erstellen, welche das Leihen/Ausborgen zwischen vielen Personen, sowie Kauf- /Verkaufs token (kein zentraler Austausch mehr erforderlich) und vieles mehr ermöglichen. Das nennen wir DeFi.

Was bedeutet nun DeFi?

DeFi ist die Abkürzung für Dezentralisierte Finanzen oder dezentralisiertes Finanzsystem.

Dies bedeutet, dass jede Finanzdienstleistung (wie Kreditvergabe, Kreditaufnahme, Handel usw.), die wir aus der traditionellen Finanzwelt kennen dezentral und frei zugänglich in DeFi ausgeführt werden kann.

Wie betrifft mich das? Warum sollte es mich interessieren, dass etwas dezentral und frei zugänglich ist?

Dezentralisierung bedeutet, dass man die vollständige Kontrolle über die eigenen Mittel hat. Es gibt keinen Vermittler in der Mitte, welcher deine Finanzen einfrieren kann.

Natürlich sind solche Gegebenheiten in der westlichen Welt sehr selten, jemand der jedoch in einem nicht demokratischen Land lebt, kann mit solchen Konsequenzen konfrontiert werden (wenn er/sie z.B gegen die Regierung spricht).

Ein freier Zugang bedeutet, dass man einen Dienst unabhängig vom Wohnort, Geschlecht, Nationalität oder Rasse nutzen kann. Smart Contracts diskriminieren nicht.

EuropäerInnen sind häufig mit solchen Problemen konfrontiert, wenn sie versuchen, Webdienste von US-amerikanischen Technologieunternehmen zu nutzen. Dies hat nicht unbedingt was mit Diskriminierung zu tun, sondern weil das Land nicht unterstützt wird. Blockchain-Anwendungen (Smart Contracts) kümmern sich nicht darum, aus welchem ​​Land man kommt, jeder kann sie verwenden.

Was sind populäre Beispiele für DeFi-Apps?

Der wahrscheinlich beliebteste und meist verbreitete DeFi-Dienst ist Uniswap. Mit Uniswap kann man alle Token kaufen oder verkaufen, welche im Ethereum-Netzwerk ausgegebenen werden.

Es gibt keinen zentralen Austausch oder einen anderen Vermittler. Uniswap ist nur ein intelligenter Vertrag, mit dem ein Token gegen einen anderen ausgetauscht werden kann. Einfach, aber sehr effektiv.

Ein weiteres, weit verbreitetes, Beispiel ist die Kreditplattform Aave. Über Aave kann man Kredite vergeben und Zinsen für Darlehen/Einzahlungen verdienen. Man kann sogar einen Kredit aufnehmen, wenn man möchte.

Der Service ist frei zugänglich und es gibt keine Personen dazwischen, die den Kreditvergabevorgang verwalten und entscheiden wer den Kredit erhält und wer nicht. Alles wird automatisch durch Smart Contracts erledigt.

Aber was ist, wenn ein Kreditnehmer den Kredit nicht zurückgibt?

Um den Kredit überhaupt zu erhalten, muss der Kreditnehmer eine Sicherheit in den Aave Smart-Vertrag aufnehmen. Eine Sicherheit kann ein beliebiger von Aave unterstützter Token sein.

Wenn ein Kreditnehmer beispielsweise 1000 USDC (ein USD-Stablecoin) ausleihen möchte, muss er eine Sicherheit in Form einer ETH stellen. Wenn sie den Kredit nicht zurückzahlt, verkauft Aave automatisch die gesperrte ETH und zahlt den Kredit zurück.

Warum sollte man dann nicht einfach die ETH verkaufen?

Wenn man glaubt, dass der Wert der ETH steigen wird, würde man die ETH lieber nicht verkaufen, sondern stattdessen einen Kredit aufnehmen, den man schrittweise zurückzahlen kann.

In der Zwischenzeit (wenn man Recht behält) wird der ETH-Preis steigen und wenn man den Kredit zurückzahlt und die ETH-Sicherheiten zurückerhält, steigt man am Ende mit einem Gewinn aus.

Wo erfahren Sie mehr über DeFi und wie Blockchain funktioniert?

Es gibt viele Ressourcen - von YouTube-Videos bis zu Büchern. Wie alles heutzutage, gibt es endlose Ressourcen und Quellen um sich das Wissen selber beizubringen. Für alle die lieber mit einem Trainer und in einer Gruppe lernen, haben wir bei SmartNinja einen neuen Kurs zum Thema erstellt.

In unserem Kryptowährungen & DeFi-Kurs erfährst du, wie die Technologie hinter Kryptowährungen funktioniert (Kryptografie, Mining, Blockchain usw.) und welche anderen nützlichen DeFi-Produkte und -Dienstleistungen neben Uniswap und Aave verfügbar sind.

Wenn das für dich zu "technisch" klingt, mach dir keine Sorgen - es ist ideal für AnfängerInnen geeignet. Keine Programmierkenntnisse erforderlich. 😉

defi blockchain krypto

Entdecke unsere neuesten Coding Kurse

SQL und Datenbanken (Livestream Gruppenkurs)

SQL und Datenbanken (Livestream Gruppenkurs)

beliebiger Ort 24.05.2021

Eine Datenbank zu planen und aufzubauen ist eines der wichtigsten Skills wenn du ein IT-Produkt erstellst. Melde dich jetzt an und lerne es!

Ab 299,00 EUR

Anmelden
Hacking und Internet Security (Livestream Gruppenkurs)

Hacking und Internet Security (Livestream Gruppenkurs)

beliebiger Ort 17.06.2021

Lerne über die üblichen Hacking Methoden und wie du dich im Internet vor HackerInnen schützen kannst. Kein Vorwissen notwendig!

Ab 199,00 EUR

Anmelden

Melde dich für den SmartNinja Newsletter an!